WELCHES HUNDEFUTTER PASST ZU IHREM HUND?

Mit dem Meradog Hundefutter-Berater finden Sie mit wenigen Klicks das ideale Hundefutter für Ihren Vierbeiner. Je mehr Angaben Sie machen, desto konkreter ist unsere Hundefutter Empfehlung.

Alter

Gewicht

Größe

Aktivität

Besonderheiten

Produktanforderung

Haben Sie noch Fragen zum Hundefutter? Wir beraten Sie gern persönlich. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Der Spaziergang mit Hund wird zum Abenteuer

Das Highlight des Tages für den Hund - der Spaziergang

Zusammen spazieren zu gehen ist sowohl für Hund als auch für den Halter ein Highlight des Tages. Diese Zeit auch noch gemeinsam zu nutzen und nicht nur nebeneinander herzulaufen, macht den Weg zu einem echten Erlebnis für beide Seiten.

Je interessanter Sie sich selbst machen, desto mehr wird Ihr Hund seine Aufmerksamkeit auf Sie richten. Hier finden Sie verschiedene Anregungen, wie Sie den Spaziergang für Ihren Hund erlebnisreich gestalten können.

Suchspiele

Legen Sie Ihren Hund außer Sichtweite ab (oder binden Sie ihn an) und verstecken Sie etwas für ihn. Das kann ein Spielzeug, ein Futterbeutel oder ein Leckerli sein. Sie können den Schwierigkeitsgrad problemlos variieren: Der gefüllte Futterbeutel wird intensiver riechen als ein Spielzeug aus Gummi. Auch können Sie das Objekt nicht nur am Boden verstecken, sondern in einer etwas erhöhten Astgabel einklemmen oder sogar im Waldboden eingraben. Oder aber Sie verbergen den Gegenstand an einem schwer zugänglichen Ort, den sich der Hund erst erklettern muss.

Parcours

Wenn Sie einen Waldspaziergang machen, nutzen Sie die vorhandenen Gegebenheiten, um Ihren Hund einen Parcours absolvieren zu lassen. Er kann über Baumstämme balancieren oder unter ihnen hindurchkriechen, auf Baumstümpfe springen oder ein verstecktes Spielzeug in einem Laubhaufen aufspüren. Achten Sie aber immer darauf, dass Sie die Übungen an Statur und körperliche Fitness Ihres Hundes anpassen.

Wurstfährte

Ihr Hund bleibt außer Sichtweite während Sie eine „Würstchenfährte“ legen. Ziehen Sie dazu ein Würstchen hinter sich her oder lassen Sie das Wurstwasser aus Glas oder Dose in kurzen Abständen auf den Boden tropfen. Am Ende der Fährte wartet dann die leckere Belohnung auf Ihren Hund! Um den Schwierigkeitsgrad zu steigern, können Sie das Wurstwasser auch immer stärker verdünnen.

Achtung:

Überlegen Sie sich vorher, ob es für Sie in Ordnung ist, wenn Ihr Hund draußen nach Essbarem sucht. Ihr Hund wird nicht zwischen einer spielerischen Situation und einem weggeworfenen verdorbenen (oder schlimmstenfalls vergifteten) Lebensmittel unterscheiden. Sie können Ihrem Hund auch beibringen, etwas Essbares nur nach Ihrer Erlaubnis aufzunehmen. Dies benötigt zwar ein konsequentes und in manchen Fällen recht langwieriges Training, ist aber möglich!

Apportierspiele

Im Freien bieten sich Apportierspiele mit Futterbeutel & Co. besonders an. Lassen Sie den zu apportierenden Gegenstand unbemerkt fallen und schicken Sie Ihren Hund nach einiger Zeit zurück, um ihn zu suchen. Für kleinere Gegenstände bietet sich hohes Gras an, in dem der Hund sein Objekt suchen muss. Ein wasserverrückter Hund apportiert sein (schwimmfähiges) Spielzeug auch besonders gerne aus einem See oder dem Meer. Achten Sie bei letzterem darauf, dass Ihr Vierbeiner nicht zu viel Wasser schluckt.

Apportierspiele bieten auch immer die Möglichkeit, kleine Gehorsamsübungen einzubauen. So können Sie Ihrem Hund das Kommando „Bleib!“ geben, während Sie den Gegenstand werfen. Der Hund darf dann erst nach Freigabe loslaufen. Diese Übung können Sie auch steigern, indem Sie, nachdem der Gegenstand gelandet ist, in die entgegengesetzte Richtung gehen, Ihren Hund zu sich rufen und erst dann den Gegenstand apportieren lassen. Oder aber Sie rufen den Hund ab, während er sich im vollen Lauf in Richtung Beute befindet. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Meradog Hundefutter